«Täglich tauschen wir mit den Westschweizern unsere jeweiligen Vorzüge aus»

«Die Sensler sind ausgesprochen innovative Denker mit Kämpfergeist.» So beschreibt Myriam Neuhaus ihre Heimatregion. Das Ingenieurbüro duchein ist ein ideales Beispiel dafür. Der innovative Geist, der hohe Qualitätsanspruch und das zweisprachig geführte Büro seien weitherum bekannt und hätten den Zuschlag bei vielen Grossprojekten gegeben. Unter anderem mit Sensler Fachkenntnissen, Berufsstolz und Leidenschaft hat sich die Firma im Sanitärbereich einen tollen Namen geschaffen.

Das zweisprachige Unternehmen hat den Hauptsitz in Villars-sur-Glâne und lebt den zweisprachigen Geist des Kantons.  «Tagtäglich erleben wir mit unseren Westschweizer Arbeitskollegen die Vorzüge beider Sprachkulturen, so auch unsere Sensler Eigenheiten.» Geschäftsführer Alain Piller aus Düdingen und seine Leute von duchein identifizierten sich auch am Firmensitz mit dem Senseland: «Und weil wir stolze Sensler sind, möchten wir das Label erhalten.»

Infos: www.duchein.ch