Allgemein

Kaskade von Umzügen von seisler.swiss-Labelträgern

As Jùscht’s Bier wird nicht mehr in Alterswil, sondern in Plaffeien gebraut. Ein Bauprojekt in der Alterswiler Nachbarschaft war der Grund für den Umzug, wie Brauer Iwan Egger der News-Plattform Frapp sagte. Rund 900 hl Bier werden nun jährlich in Plaffeien hergestellt und in Flaschen und Fässer abgefüllt. Es stehen zehn Biere zur Auswahl.

Viele mit der Plattform seisler.swiss verbundene Unternehmen sind an der räumlichen Kaskade beteiligt. Die Geschäftsaufgabe der Metallbau Lauper AG eröffnete Fleisch und Brau eine Option in Plaffeien. Mit wenigen räumlichen Investitionen an der Kapellenstrasse 9 war das möglich. Dieser Umzug gibt der RegioVa die Möglichkeit, in der ehemaligen Metzgerei Alterswil die Räume zu mieten. Diese werden für die Vorbereitung und Lagerung der Waren für die Sensekisten benutzt. Brandneu gibt es hier einen Selbstbedienungsladen mit regionalen Produkten und frischem Gemüse für Laufkundschaft.

Infos: https://www.fleischundbrau.ch 
Infos: https://www.regiova.ch