Allgemein

«Epis Gäbigs zùm Bhaute» für frühere Preisträger

By 16. Dezember 2020 No Comments

Der Verein First Responder Plus hat den Preis Sparkasse Sense 2020 erhalten. Zum Barpreis wird jeweils die beschriftete Wander-Brätzela des Sensler Künstlers Guido Meuwly verliehen. Da dieser Preis in einem Jahr zum nächsten Gewinner weitergeht, erhält jeder Preisträger eine kleinere Messing-Brätzela auf 425-jährigem Tennstor-Holz, die er behalten darf. «Messing ist gut, aber zäh», meint Guido Meuwly, der stundenlang daran geschliffen hat. Er verbindet in seinen Werken gern Tradition und Moderne.

Die Firma SenseLan, Gewinnerin 2019, hat gestern die neuste Kreation aus dem Atelier Meuwly erhalten. «Unsere Sensler Brätzela ist einzigartig», sagt Hans Lehmann. Sowohl für Wander- wie für Bhauti-Brätzela gibt es deshalb einen Ehrenplatz.

Übrigens: Eine solche Brätzela wird künftig auch den seisler.swiss-Stammtisch des Vereins Marke Senseland zieren.