Allgemein

Ballenberg: Sensler Wegkreuz markiert Zusammenarbeit

Eine Zusammenarbeit zwischen Sensebezirk und Ballenberg gibt es auf verschiedenen Ebenen. In festlichem Rahmen wurde an Auffahrt im Freiburger Bereich des Freilichtmuseums ein neues Wegkreuz eingeweiht. Pfarrer Paul Sturny hob dabei den kulturell-religiösen Wert der vielen Sensler Wegkreuze hervor. Das von Ernest Ruffieux (Plasselb) gestaltete Kreuz wurde von Pro Bösingen initiiert und finanziert. Es ergänzt die vier Bauten aus dem Senseland: Tentlingerhuus, Spycher, Ofehuus und Chabischäller.

Der in diesen Tagen geplante Senslertag wurde auf Mai 2022 verschoben. Dafür gibt es dann wohl ein vielfältiges Sensler Wochenende. seisler.swiss arbeitet dabei mit Tourismus Schwarzsee-Senseland, der Region Sense, dem Sensler Museum und Wier Seisler zusammen. Auch die Idee einer Sensler Kilbi auf dem Ballenberg ist schon mal angedacht.

Infos: www.ballenberg.ch